Tiger im Koffer

April 28, 2009 um 6:05 pm | Veröffentlicht in Angestrickt, Cape Socks, Drachenwolle | 13 Kommentare

Dicke Wollpullis sind im Urlaubsgepäck von Kapstadtreisenden in der Regel überflüssig. Glück für mich, denn so bleibt Platz für Wolle in anderer Form 😉 , und unsere Besucher haben auch diesmal wieder ein paar Stränge für mich mitgebracht. Ausgerechnet der Koffer mit der Wolle blieb in Istanbul hängen, aber die Türken konnten damit  wohl nicht so arg viel anfangen und schickten ihn mit dem nächsten Flieger weiter nach Kapstadt.

Die drei Tiger aus der Drachenhöhle haben die weite Reise gut überstanden – wenn Christiane AfrikaSavannenTiger anbietet, kann ich nicht widerstehen. Als Begleitung reisten ein MittelmeerItalientiger (links) sowie ein Regenbogentiger (rechts) mit.

Nachschub für (Zopf-)Mustersocken in wunderschönen Farbtönen, ebenfalls aus der Drachenhöhle.

Und nachdem ich mit Daniela so ausgiebig über Feuerfarben diskutiert habe, hat sie mir einen selbstgefärbten Balrog-Strang geschickt. Nochmals ganz herzlichen Dank dafür, der sieht wirklich klasse aus!

Ich hab‘ natürlich gleich mal ausprobiert, ob’s auch feurig genug wird und bin ganz begeistert. Ganz genau so muss Feuer aussehen, finde ich!

Und nun gibt’s auch Savannentiger in Südafrika, zumindestens in meiner Sockenschublade.

Capesocks 11/2009

Wolle: Drachenwolle AfrikaSavannenTiger, Wolle/Seide/Bambusmischung, Größe 39, 64 Maschen, Muster: jede 6. Masche links

Der Seidenanteil macht die Wolle weich und leicht glänzend, sie ließ sich schön verstricken, obwohl sie einen Tick dünner als die normale Sockenwolle ist.

Mit dem „Tigern“ hat’s auch richtig gut geklappt, die Streifen ziehen sich gleichmäßig bis hin zu den Spitzen.

Leider krieg‘ ich das bei dem Italo-Tiger nicht so schön hin. Egal, welche Maschenzahl oder Muster ich auch wähle, die Miniringel bleiben. Schade, denn so dicke Tigerstreifen hätten bei den schönen Orange- und Grüntönen sicherlich schick ausgesehen. Aber wie sag‘ ich doch immer zu meinen Jungs: „Man kann nicht alles haben …“

Advertisements

Vier Wochen …

April 23, 2009 um 9:55 am | Veröffentlicht in Cape Socks, Opal | 11 Kommentare

… und vier Sockenpaare später geht’s endlich auch im Blog mal voran. Wenn hier Funkstille herrscht, haben wir bei uns in Kapstadt immer um so mehr Trubel. Schulferien und reichlich Besucher, die auch gerne mal meinen Laptop genutzt haben, waren diesmal dafür „verantwortlich“.

In meinem  Kopf sind schon soo viele Texte fertig,  die Fotos dazu immerhin schon auf der Festplatte – ich hoffe, in den nächsten Tagen sucht ihr hier nicht mehr vergeblich nach Sockenfotos und capesocks-Beiträgen 😉 .

Farblich passen die vier Paare ja überhaupt nicht zusammen, deshalb hab‘ ich sie auch alle noch mal einzeln fotografiert.

Capesocks 10/2009

Wolle: Opal „Crazy“, Größe 39/40, 60 Maschen, Muster: 5 re., 1 li.

Die Wolle hab‘ ich vom letzten Deutschland-Besuch mitgebracht. Ein typischer, crazy „Wollgier-Kauf“. Tolle Farben! Opal? Muss ich haben – gekauft! Erst zu Hause hab‘ ich auf die Banderole geschaut und dabei entsetzt festgestellt, dass es eine „Crazy“ ist. Die Serie mag ich gar nicht, weil ich die ungewöhnliche Musterung mit meiner üblichen Maschenzahl überhaupt nicht hinbekomme.

Bei mir gibt’s immer dicke, unmotiviert verteilte Punkte, das hab‘ ich bei meinen Knäueln aus dem Abo schon festgestellt. Aber die orange-flieder-rot-schwarze Farbkombination find‘ ich wunderschön!!!

 

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.